Wird ein Roboter deinen Job Übernehmen? Entspann dich, dein Job ist sicher – momentan

Share on facebook
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on xing

Was wäre, wenn Maschinen besser darin wären, Lkw zu fahren? Was wäre, wenn Maschinen bessere Bedienungen bei McDonald’s wären? Was wäre, wenn Roboter Deine Steuern für Dich übernehmen würden?

Maschinen an die Macht!

Maschinen erobern die Welt im Sturm und die Technologien der Künstlichen Intelligenz erhöhen die Arbeitsproduktivität um bis zu 40%. 

Die Roboterproduktion wächst drastisch, da Roboter immer billiger zu produzieren sind. Unternehmen erweitern die Investitionen in Künstliche Intelligenz von Jahr zu Jahr. 

Kann Künstliche Intelligenz die Menschheit in der Wirtschaft ersetzen, indem sie die gleiche Kraft entwickelt wie das menschliche Gehirn oder anders gesagt: wird ein Roboter Deinen Job übernehmen?

Wir leben in einer faszinierenden Zeit: fahrerlose Autos, Drohnen, die Pakete liefern, und Chatbots, die Fast-Food-Bestellungen entgegennehmen. Tatsächlich wird dieser Trend sogar als “die nächste industrielle Revolution” bezeichnet. 

Und diese Zeit kommt nicht ohne die Angst vor dem Verlust von Arbeitsplätzen. Natürlich wird die neue Technologie viele Arbeitsplätze vernichten – das hat sie immer getan.

Die Prognosen über diese Arbeitsplatzverluste reichen von einigen Millionen bis über eine Milliarde. Aber während die KI einige Arbeitsplätze unnütz macht, wird sie viele neue Jobs in anderen Bereichen schaffen. Allgemein lässt sich beobachten, dass ca. 21% der momentan vorhandenen Jobs überflüssig werden. Dazu zählen zum Beispiel Paketboten, Buchführer oder Fabrikarbeiter. 48% der existierenden Jobs sind sicher und ca. 27% der Jobs werden neu geschaffen. Laut dem Mannheimer Forschungsinstitut ZEW wären in Deutschland ca. fünf Millionen Jobs leicht automatisierbar. Je routinierter und vorhersehbar ein Job ist, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass er bald nicht mehr benötigt und von einer Maschine ersetzt wird.

 

Der Mensch erschafft und kontrolliert

Roboter und KI sind Werkzeuge, die verwendet werden können, wenn sie die richtigen Anweisungen erhalten. Wichtig ist, dass Mensch und Technik zusammenarbeiten, Roboter könnten niemals die Notwendigkeit von kreativem Denken, Problemlösen und Teamarbeit ersetzen. Viele der einst mühsamen Aufgaben des Menschen werden heute von der künstlichen Intelligenz übernommen,

so dass sich die Fachleute mehr auf Beratungsaufgaben konzentrieren können, die den Kunden einen höheren Mehrwert bringen.

 

Welche Vorteile bietet KI der Wirtschaft?

Künstliche Intelligenz steigert die Produktivität im Unternehmen enorm. Durch die Automatisierung von bestimmten Prozessen macht es die Abläufe im Unternehmen um 5 bis 10 mal schneller als ohne den Einsatz von Maschinen. Damit einhergehend wird der Umsatz enorm steigen: bis zum Jahr 2030 kann es 15,7 Trillionen US-Dollar Umsatz zur globalen Wirtschaft beitragen.

  

Emotionale Intelligenz – Kreativität – Mitarbeiterführung

Diese Skills werden immer wertvoller im Unternehmen, wenn künstliche Intelligenz und neue Technologien weiter und weiter verbreitet werden. Für diejenigen, die ihre Karriere zukunftssicher gestalten wollen, ist der Aufbau von Kompetenzen in Bereichen, die Maschinen nicht übernehmen werden, wahrscheinlich das beste Erfolgsrezept.

  

Künstliche Intelligenz ist ein Job-Schaffer, kein Jobkiller. Es hilft dabei, monotone menschliche Aktivitäten zu ersetzen. Die Automatisierung bringt große Veränderungen für viele verschiedene Branchen mit sich und hilft, die Abläufe sowohl bei kleinen als auch bei großen Betrieben zu perfektionieren. Aber Roboter können nicht alleine erfolgreich sein – der Wert von Menschlichkeit und Kreativität wird angesichts der wachsenden Automatisierung immer wichtiger.

 

Jetzt bleibt also die Frage: ist das das Ende Deiner Karriere oder der Anfang einer ganz neuen?  

Das könnte dich auch interessieren

Lea Wendt

Wie Startups ihr Chancen verbessern können, ein Unicorn zu werden

Der Club der Unicorns in Deutschland ist noch nicht so groß. Unternehmen wie „Hello Fresh“ oder „Home24“ haben bereits eine Bewertung von 1 Milliarde $ erhalten, aber es könnten sich noch viel mehr deutsche Unternehmen in die Liste einreihen. Deshalb haben wir in diesem Blogbeitrag ein paar Tipps und Tricks, wie auch dein Startup ein Unicorn werden kann.

Weiterlesen »
Lea Wendt

5 CRM-Fakten die Du noch nicht kanntest

Das CRM, oder Customer Relationship Management, hat vielen Unternehmen geholfen, Kundenbeziehungen zu pflegen und zu verbessern. Bei effektiver Nutzung kann ein CRM-System eines deiner wertvollsten Werkzeuge sein. Damit Du dieses wichtige Werkzeug besser verstehst und kennenlernst, schauen wir uns Fakten und Funktionen an, die dich garantiert für CRM und die Implementierung eines CRM-Systems im Unternehmen begeistern werden.

Weiterlesen »

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen